Programmübersicht 2. Halbjahr 2017

 

Liebe Freunde des Heidbarghofes !

Das 2. Halbjahr im Heidbarghof präsentiert wieder einmal ganz unterschiedliche Musikkulturen auf unserer Kulturdiele. Die weiteste Reise hat sicherlich das „Gharana Project“ mit Musik aus Indien am 25.10.. Die indischen und deutschen Musiker haben ein großartiges Projekt auf die Bühne gebracht und wir freuen uns sehr, dass sie ihre Musik auch bei uns aufführen werden.

Zumindest musikalisch hat die Gruppe „Rosa Morena & Band“ eine lange Reise aus Brasilien hinter sich. Die Bandmitglieder leben inzwischen alle in Hamburg und bringen uns brasilianische Lieder und Melodien mit.

Aus dem russischen Karelien, an der Grenze zu Finnland, kommen zu uns die Band „Expromt“ mit Balalaika und Domra am 1. Advent mit virtuosen klassischen und russischen Melodien.

Aus gleich drei Ländern Skandinaviens kommen die Mitglieder der Folkband „Floating Sofa Quartett“, nämlich aus Dänemark, Schweden und Finnland am 15.11. Es sind vier junge Musikerinnen und Musiker, die die nordische Folkmusik richtig an der Universität studiert haben und im traditionellen Stil hier ihre ungemein lebendigen Neukompositionen präsentieren werden.

Gleich zwei Bands kommen dieses Mal aus England, zum einen „Leveret“ am 28.9. (Achtung, ausnahmsweise mal ein Donnerstag !), die momentan angesagteste Instrumentalband aus England mit eigenen und traditionellen Tanzmelodien. Zum anderen haben wir ein wunderbares Duo mit englischen Liedern: Kip Winter & Dave Wilson am 28.10., die fest verwurzelt sind in der englischen Gesangstradition.

Ebenfalls in England jetzt zuhause, aber geboren in Frankreich kommt der Gitarrist Claude Bourbon zu uns mit virtuosen Gitarrenklängen und bluesigen Liedern am 18.11.

Blues und Soul von hoher Qualität gibt es am 22.11. mit George Nussbaumer & Richard Wester aus Österreich und Schleswig-Holstein, ein genialer blinder Bluessänger und Pianist, sowie einer der besten Deutschen Saxophon und Querflötenspieler, unterstützt vom Bass mit Peter Pichl.

Auch Schottland und Irland dürfen nicht fehlen und so haben wir mit Kris Drever von der Gruppe Lau hier als Solist zu Gast am 23.9., mit einer Mischung aus traditionellen und neu geschriebenen schottischen Liedern. Er ist momentan einer der bekanntesten schottischen Liedermacher.

Die irische Musik wird wieder einmal vertreten durch die großartige Band „West of Eden“ aus Göteborg/Schweden mit ihrer genialen Sängerin Jenny Schaub und selbst geschriebenen Liedern und Tänzen im irischen Stil am 4.11.

Alte Musik gibt es mit Waltraut Gumz und Dominic Eckersley an der Viola da Gamba und am Cembalo am 8.9.. Sie präsentieren uns u.a. einen musikalischen Wettstreit von Johann Sebastian Bach mit Louis Marchand vor 300 Jahren, sowie auch Musik aus der Zeit von Martin Luther vor 500 Jahren.

Nicht ganz so alte Musik präsentieren uns die „Five Gentlemen“ im Stile der Comedian Harmonists am 10.11., die auch schon einige Male unsere Zuhörer mit den Liedern aus den 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts verzaubert haben.

Zwei großartige Liedermacher aus Deutschland haben auch dabei mit Manfred Maurenbrecher aus Berlin am 15.9. mit seinem neuen Solo-Programm. Aus Hamburg haben wir auch wieder einmal Eddy Winkelmann zu Gast mit selbst geschriebenen deutschen Liedern und mit Begleitung durch genialen Akkordeonisten Frank Grischek.

Eine bunte Mischung aus traditionellen und eigenen Liedern, besonders auch auf Friesisch-Platt, beschehrt uns Wolfgang Meyering & Sellskupp am 6.10. Der großartige Instrumentalist und Sänger hat sich sehr verdient gemacht in der norddeutschen Folkszene und mit seinen zwei Kollegen wird er die Hits seiner 40jährigen Bühnenpräsenz darbieten.

Ergänzt wird das Programm wieder durch das Benefiz-Konzert des „Café Royal Salonorchester“ am 3.9. zugunsten der Palliativ-Station des AK Rissen, sowie durch den NordfolkBall No. 33 am 7.10 mit französischen Tänzen mit Live-Musik.

Auch die Jugendmusikschule Hamburg-West ist wieder mit tollen jungen Talenten vertreten mit einer Leistungsshow am 10.10., wie auch der Damenchor Harmonia mit weihanchtlichen Liedern am 10.12.

 Zu guter Letzt haben wir auch wieder den Kunsthandwerkermarkt im Heidbarghof vom 20. bis zum 22.10.

Der Vorstand der Elisabeth Gätgens Stiftung wünscht viel Spaß mit diesem Programm und wir hoffen auf regen Zuspruch zu unserem exquisiten Programm.